Klimawoche 2009

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien haben wir in der Conrad-Schule mit allen Schülerinnen und Schülern eine Projektwoche zum Thema „Klima“ durchgeführt. Auf Anregung von Eltern und nach intensiver Vorbereitung durch die “Projektgruppe Klima” unter Beteiligung vieler Eltern (u.a. Frau Steckmann, Herrn Wittjen, Frau von den Bosch und Frau Starke) konnte die Arbeit an verschiedenen Themen beginnen. Allen Beteiligten standen hierfür eine Vielzahl an Materialien zur Verfügung, die von den Lehrern und der „Projektgruppe Klima“ in den vorangegangenen Monaten zusammengetragen wurden.


Der renommierte Klimaexperte Prof. Dr. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung hielt zum Auftakt einen spannenden Vortrag zum Thema Klimawandel vor den Kindern der Klassenstufen 4 bis 6. Der „Umweltkasper“ vom Puppentheater Dieter Kussani (im Auftrag des Umweltbundesamtes) spielte für die Schulanfangsphase und die 3. Klassen.


Die gesamte Projektwoche war geprägt von Experimenten, kleinen Exkursionen, Bastelarbeiten, Diskussionen, Recherchen und Filmbeiträgen.


Nicht nur im NaWi-Raum wurden die verschiedensten Versuche rund um das Thema Klima durchgeführt und ausgewertet.


Die Klassen Biber und Papageien der Schulanfangsphase haben sich intensiv mit Schnecken auseinandergesetzt und so exemplarisch einen Lebensraum erkundet.


Wie schon bei vorangegangen Projektwochen gab es wieder ein gesundes Frühstück für alle Kinder. Im Foyer wurden durch Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen die von den Eltern gespendeten frischen Lebensmittel (insbesondere Obst und Gemüse) ausgegeben.


Verschiedene Plakate und Modelle entstanden in den einzelnen Klassen, die dann bei der gemeinsamen Präsentation der Klassen am letzten Tag der Klimawoche zum Einsatz kamen. Die Kinder konnten sich so untereinander zeigen, woran sie in den letzten Tagen gearbeitet hatten.


Zum Abschluss der Projektwoche haben wir gemeinsam Luftballons vom Hof der Schule aufsteigen lassen. Jedes Kind hatte seine Klimabotschaft oder Klimatipps auf einen Zettel geschrieben und diesen an den Ballon gebunden.


Ursprünglich hatten wir schon für den Abschluss der Klimawoche – als Zeichen unserer Arbeit für den Klimaschutz – auf dem Schulgelände gemeinsam mit allen Kindern, Lehrern und Eltern einen Baum pflanzen wollen. Da sich der Sommer als Pflanzzeit für einen Baum aber nicht eignet, hatten wir diese Aktion auf den letzten Schultag vor den Herbstferien verschoben.
So haben wir am 16.10.2009 einen Projekettag zum Thema veranstaltet und dann gemeinsam eine 20 jährige Eiche auf dem Schulgelände gepflanzt. Vielen Dank allen Eltern, die mit einer Spende diesen Baum finanziert haben!