Theaterprojekt 2010 / MAUERN

Leitung

Heide Schollähn / Planung + Organisation + Ausstattung

Anja Kozik / Tanz

Jens Neumann / Schauspiel

Suse Weisse / Erzähltheater

Unterstützung

Timo Draheim, Tänzer

Laura Werres, Studentin der Theaterpädagogik
Kristin Lander, Theaterpädagogin

Maili Beisele, Klassenlehrerin
Manfred Witte, Klassenlehrer

Petra Moldenhauer, Erzieherin stellvertretend für den Hort

Kirby Hielscher, Praktikantin

Frau Michler, Journalistin für die Arbeit in der Pressegruppe

und viele andere…

Im März 2010 haben die Schüler des 5. Jahrgangs im Rahmen des Theaterprojekts zum Thema mauern gearbeitet. Neben der Erarbeitung von Tanz-, Schauspiel- und Erzähltheaterfragmenten, haben sie sich beispielsweise auch mit Ausstattung, Plakaten und Programmen befasst.


Dieses Projekt hat zum ersten Mal in unserer Schule stattgefunden und zum ersten Mal in dieser Form. Die Verantwortung lag inhaltlich und in der Umsetzung zu einem großen Teil in den Händen der Kinder. Es wurden eigene Gedanken, Geschichten, Empfindungen zu diesem Thema zusammengetragen und in Form einer Collage zusammengesetzt und dann in 3 Vorstellungen dem begeisterten Publikum präsentiert. Dass dies so wunderbar gelingen konnte verdanken wir den auf der linken Seite aufgeführten Experten.


mauern der Arbeitstitel des Projektes bezieht sich nicht nur auf geographische und
politische Grenzmauern, sondern in unserem Fall auch auf das was „Mauer“ für uns bedeutet. Wie entstehen Mauern zwischen Menschen, was bietet mir eine Mauer an Möglichkeiten, kann sie auch etwas Geheimnisvolles und Beschützendes haben oder ist sie nur einschränkend und bedrohlich?


In den zwei Wochen haben die Experten mit den Kindern mittels Tanz, Schauspiel und Erzähltheater diese Fragen erkundet und gemeinsam für die Schüler wichtige Aspekte in neuer Form umgesetzt. Zum Gelingen der Aufführungen gehören natürlich auch andere Bereiche wie Bühne und Kostüme, Pressearbeit, Plakate, Flyer, Programme und der feierliche Abschluss: die Premierenfeier. Es hat sich gezeigt wie wertvoll es ist, wenn die Kinder auch in diesem Bereich Verantwortung übernehmen und mit gestalten.


Beitrag aus der während des Projekts entstandenen Zeitung MAUER:
Projekt Mauer VON VALENTIN

Am 09.03.2010 leuchtet in der Berliner Conrad-Schule schon um 7:45 Licht. Alle 5. Klassen arbeiten wie verrückt für das Projekt Mauer. In der Haupthalle der Schule arbeiten sie mit Kleister. Sie rühren den Kleister fest hin und her. Einige versuchen die feste Mischung auf Kartons zu Schmieren und dann alte Zeitungen an zuheften.

Manche Schüler gucken auf die Uhr. Es ist bereits 9,30 Uhr .Die Tänzer unter ihnen müssen in ca. 10 Minuten losfahren. Das Tanz-Training wartet auf sie. Inzwischen ist es 10,00 Uhr. Die Geschichtenerzähler müssen jetzt auch ans Werk. Sie müssen in den Englischraum. Sie müssen ihr können beweisen. Alle arbeiten konzentriert und mit Freude bis 12,30 Uhr. Dann haben alle Mittagspause. Um 13,00 Uhr müssen die Lehrlinge wieder an die Arbeit. Die Schauspieler machen in der Aula lustige Übungen. Jetzt müssen alle noch bis 14.30 Uhr durchhalten. Dann haben alle Feierabend.


Beitrag aus der während des Projekts entstandenen Zeitung MAUER:
Interview mit einer Schülerin

F: Was macht ihr gerade? A: Wir bereiten grade die Flyer vor.
F: Wie findest du das Theaterprojekt A: Ist eine gute Idee besser als Schule !
F: In welcher Gruppe bist du ? A: Theater / Premierenfeier
F: Macht es dir spaß? A: Ja sehr
F: Findest du deine Gruppe gut ? A: Ja schon
F: Wurden deine Wünsche auch erfühlt A: Ja total immer das erste was ich machen wollte
F: Wie alt bist du A: 11
F: Hattest du schon vorher was mit Theater gemacht A: ja schon 4 Jahre
F: Freust du dich auf die Aufführung? A: Ja total !!!!!!


Beitrag aus der während des Projekts entstandenen Zeitung MAUER:
Viel Spaß von Katharina

Ich finde das Theaterprojekt ist eine sehr gute Idee. Bisher ist uns alles sehr gut gelungen. Es macht richtig viel Spaß. Alle sind gut drauf und lachen viel. Wir machen viel und sind sehr, sehr fleißig. Wir freuen uns schon sehr auf die Aufführung. Ich mag meine Gruppen.

Ich mag die Presse. Ich finde es einfach nur toll. Jeder hier strengt sich sehr viel an. Wir – also die Presse – haben am Anfang der Theaterprojektwochen viele Kinder gesehen, wie sie viele Kisten getragen haben, sie aufeinander gestellt haben und sie dann mit Tesafilm zusammen geklebt haben. Dann haben sie die Mauer noch mit Kleister fest gemacht. Danach haben sie die Mauern mit Zeitungen voll geklebt. Dann haben alle Kinder Informationen über die Mauer oder einfach nur mit Zeitungsausschnitten beklebt oder mit Buchstaben bemalt. Manche haben die Mauer weiß gestrichen.

Insgesamt ist das Theaterprojekt eine sehr, sehr gute Idee und den Kindern macht es wie man sieht sehr viel Spaß!!!!!!!!!!!


Beitrag aus der während des Projekts entstandenen Zeitung MAUER:
Interview mit einem Schüler

F: Was macht ihr gerade? A: Wir schneiden gerade aus Zeitungspapier Buchstaben für die Presse aus.
F: In welcher Gruppe bist du ? A: Obergruppe Tanz, Untergruppe Bühne
F: Macht es dir spaß? A: Es ist OK
F: Findest du deine Gruppe gut ? A: Ja
F: Wurden deine Wünsche auch erfühlt A: Ja
F: Wie alt bist du A: 10
F: Hattest du schon vorher was mit Tanzen gemacht A: Nein
F: Freust du dich auf die Aufführung? A: Ja!


Beitrag aus der während des Projekts entstandenen Zeitung MAUER:
SYNONYME MAUER

Bedeutung: Wand
Einfassung, Eingrenzung, Gemäuer, Umfassung, Umschließung, Wall, Außenmauer, Außenwand, Hausmauer

Bedeutung: Begrenzung
Flügel, Abgrenzung, Grenzwall, Seite, Wand, Grenzfluss, Grenzfläche, Umgrenzung, Flanke, Raumteiler, Grenzscheide, Grenzlinie, Grenzbach

Bedeutung: Bollwerk
Bastion, Festungsbau, Hindernis, Befestigungssystem, Feste, Wehr, Schutz, Festung, Schutzwehr, Festungswall, Schanze, Befestigung, Befestigungsanlage, Burg, Damm, Kastell, Bastei, Verschanzung, Deich, Festigung

Bedeutung: Differenz
Divergenz, Unterschied, Diskrepanz, Schranke, Grenze, Kluft, Gegensatz, Verschiedenheit, Distanz, Sperre, Antagonismus, Kontrast, Dualismus

Bedeutung: Fassung
Anstand, Version, Mäßigkeit, Bearbeitung, Gefasstheit, Ausgeglichenheit, Form, Auslegung, Beherrschung, Rahmen, Selbstbeherrschung, Zurückhaltung, Sitte, Variante, Mäßigung, Ausgabe, Gelassenheit, Gemessenheit, Format, Umzäunung, Kontrolle, Rand, Ruhe, Haltung, Lesart, Abart, Umrandung, Einrahmung, Gleichmut, Umsicht